Your web browser is out of date. For the best experience on Zimmer websites please upgrade to the latest version of Internet Explorer, Chrome, or Firefox.

Zimmer, Inc.

Coxarthrose - Arthrose des Hüftgelenks

avascular-necrosis-hip-banner

 

Bei der Coxarthrose, der häufigsten Ursache für eine Hüftgelenkerkrankung, sind meist die Knorpelschicht des Hüftkopfs und der Hüftpfanne im Becken betroffen.

Verschleiß des Hüftgelenkes (Coxarthrose)

couple walking

Es wird zwischen primärer und sekundärer Arthrose unterschieden. Während die primäre Arthrose nicht klar hergeleitet werden kann, tritt die sekundäre Arthrose beispielsweise nach rheumatischen Erkrankungen, stoffwechselbedingten Durchblutungsstörungen oder einer Gelenkentzündung (Arthritis) auf.

Begünstigt wird die Arthrose des Hüftgelenks auch durch Übergewicht und starke Beanspruchung oder angeborene Fehlstellungen wie X- oder O-Beine oder einen zu großen oder zu kleinen Hüftkopf.

Wenn die Funktionen des Knorpels nicht mehr erfüllt werden, vielleicht sogar die Knochen direkt aufeinander zu reiben beginnen, kommt es zu Formveränderungen an Hüftkopf und -pfanne. Die bekannten Folgen sind Schmerzen. Sie treten zunächst bei oder nach Belastungen auf, schmerzfreie Gehstrecken werden immer kürzer. Bewegungen werden automatisch eingeschränkt, bis schließlich auch im Ruhezustand die Schmerzen kaum nachlassen.

Auf der Röntgenaufnahme ist dann der schmale oder gar fehlende Gelenkspalt zwischen Hüftpfanne und Oberschenkelkopf ein Indiz für den Knorpelverbrauch. Beim gesunden Gelenk würde sich der Knorpel zwar unsichtbar, aber als gleichmäßig ausgeformter Gelenkspalt darstellen. Außerdem kann der Arzt bei noch bestehenden Knorpelschichten anhand der umgebenden Knochenstrukturen auf die Qualität des Knorpels schließen.

When you are back in your hospital room, you will begin a gentle rehabilitation program to help strengthen the muscles around your new hip and regain your range of motion. Getting up and around soon is important. In fact, you'll probably be asked to stand as quickly as 24 hours after surgery. If you had considerable pain before surgery, you most likely cut back on your activities, so your muscles may be weak. You'll need to build up enough strength to control your new hip, and early activity encourages healing, too. Your doctor and physical therapist will give you specific instructions on wound care, pain control, diet, and exercise.

Your first meal after surgery will likely be ice chips and clear liquids and will progress to solid foods as tolerated. As soon as you can, you should begin eating well-balanced meals for healing purposes.

Hüftdysplasie

Bei der so genannten Hüftdysplasie ist die Hüftpfanne zu flach ausgebildet und bietet dem Hüftkopf nicht genug Halt, wodurch das Gelenk einseitig belastet wird.

Unbehandelt führt die Hüftdysplasie oft schon in frühen Jahren zu Arthrose.

 

Last Updated: 24 May,2013                                                   © 2012 Zimmer, Inc. (owner of site) version 6.0