Your web browser is out of date. For the best experience on Zimmer websites please upgrade to the latest version of Internet Explorer, Chrome, or Firefox.

Zimmer, Inc.

Welche nichtoperativen Therapien möglich sind

non-surgical-treatment-options-banner
people exercising

Konservative Therapie

Arthrose ist nicht heilbar. Mit geeigneten Behandlungsverfahren kann das Fortschreiten der Erkrankung daher zwar nicht gestoppt, aber zumindest verzögert werden.

Ziel jeder Therapie ist es, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zu lindern und die Lebensqualität der betroffenen Patienten zu verbessern.

Unter konservativen Therapien versteht man die Behandlungen, die das Gelenk erhalten und weitgehend ohne operativen Eingriff auskommen. Sie sind in der Regel die Therapie der Wahl, bevor über eine chirurgische Alternative nachgedacht wird.

Zu den konservativen Therapien zählen Schmerzmedikamente, gezielte Bewegungsübungen, physikalische Anwendungen wie Fangopackungen, Wärmeanwendungen oder Ultraschall.

Bringen konservative Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg und halten Schmerzen und Bewegungseinschränkungen an, können Ärzte das erkrankte Gelenk durch eine Endoprothese ersetzen.

Arthroskopie

Eine weitere gelenkerhaltende Maßnahme ist die Arthroskopie - die Gelenkspiegelung. Im frühen bis mittleren Erkrankungsstadium kann sie helfen, Schmerzen eine Zeitlang zu lindern und die Beweglichkeit des Gelenks zu verbessern.

In einem minimalinvasiven Eingriff werden eine kleine Kamera und chirurgische Instrumente ins Gelenk eingebracht. Die geschädigten Knorpelflächen werden mit ihrer Hilfe geglättet und Entzündungsstoffe und Knorpelreste ausgespült.

 

Last Updated: 10 December,2012© 2012 Zimmer, Inc. (owner of site) version 6.0